Patrik Feusi

Neuer Geschäftsführer von Limeco

Am 1. Januar übernimmt Patrik Feusi die Nachfolge von Emil Schönmann als Geschäftsführer von Limeco. Während fünfzehn Jahren führte Emil Schönmann die Geschäfte von Limeco, nun tritt er in den Ruhestand.

Zu seinen Meilensteinen zählen unter anderem die Umwandlung der Rechtsform vom Zweckverband zur Interkommunalen Anstalt (2010) und der Ausbau der heute modernsten Abwasserreinigungsanlage Europas (2004–2012). Nach einem aufwändigen Selektions- und Rekrutierungsprozess ist Jean-Pierre Balbiani, Präsident des Verwaltungsrats, überzeugt: «Patrik Feusi wird Limeco als Kompetenzzentrum für Abfall und Abwasser positionieren.» 

Feusi übernimmt am 1. Januar 2014 die Geschäftsführung und damit den Vorsitz der fünfköpfigen Geschäftsleitung. Als dipl. Elektroingenieur FH verfügt über fundierte interdisziplinäre Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen technische Investitionsgüter, Anlagebau und Dienstleistungen. Berufsbegleitend schloss er das Studium Executive MBA HSG in General Management ab. Patrik Feusi ist 44 Jahre alt, verheiratet und Vater von drei Kindern im Teenageralter.

Er freut sich auf die neue Aufgabe: «Mich reizt die Herausforderung, die Interessen der öffentlichen Hand mit dem Wettbewerb des freien Markts in Einklang zu bringen.»