Hier finden Sie verschiedene Faktenblätter rund um unser Unternehmen, unsere Produkte und um unsere Tätigkeit.

Ersatzneubau KVA Limeco: Chancen fürs Limmattal

Die bestehende Kehrichtverbrennungsanlage (KVA) von Limeco in Dietikon erreicht ca. 2035 ihr Lebensende und muss ersetzt werden. Die Grundlagen dafür werden zurzeit im Rahmen des Prozesses «Masterplanung» erarbeitet. Ziel ist es, den begonnenen Weg von Limeco vom Entsorger zum nachhaltigen Energieversorger für das Limmattal weiterzuführen. Wichtige Elemente sind dabei die Produktion von erneuerbarer Energie (Fernwärme und Strom) aus der Prozesswärme der KVA. Bei der Entwicklung der neuen KVA werden die Trägergemeinden, weitere Anliefergemeinden, die Region und der Kanton eng einbezogen. Ein wichtiger Schritt für die Entwicklung der neuen KVA ist mit dem Kauf des Areals des Coop-Verteilzentrums in Dietikon durch Limeco im Juni 2018 bereits erfolgt. Das Areal liegt neben der heutigen Anlage.

Ersatzneubau KVA Limeco: Kapazität

Für Limeco ist es ein zentrales Anliegen, dass die Frage der Verwertungskapazität nicht vorweg durch eine Beschränkung im Richtplan von 160'000 auf 120'000 Jahrestonnen, sondern im laufenden Prozess «Masterplanung» gefällt wird. Die Frage der Kapazität und der damit verbundenen Konsequenzen soll mit den Trägergemeinden diskutiert und letztlich vom Souverän entschieden werden können.

Ersatzneubau KVA Limeco: Verkehr

Die Kapazitätserhöhung von Limeco von auf 160'000 Jahrestonnen ist aus verkehrstechnischer Sicht die attraktivste Variante und
bietet mit der Möglichkeit der Verlagerung auf die Bahn nachhaltiges Potenzial für die Zukunft.

Limeco Abfallverwertung: Herkunft des Abfalls

Damit Limeco ihrer Zielsetzung, sowie dem wirtschaftlichen Betrieb ihrer Anlagen, nachkommen kann, ist sie auf entsprechenden Brennstoff, sprich Abfall, angewiesen. Grundsätzlich verwertet Limeco Abfall aus der Region (westlicher Kanton Zürich und angrenzender Kanton Aargau). Abfall aus dem Ausland wird nur in begründeten Fällen verwertet.

Limeco Regiowärme

Limeco Regiowärme ist ökologisch und wirtschaftlich nachhaltig und kommt der Limmattaler Bevölkerung zu Gute.