Gabriela Kofel

Leiterin Kommunikation

Weniger Lebensmittel wegwerfen

Bewusster konsumieren statt achtlos wegwerfen: Schenken Sie Ihren Lebensmitteln ein längeres Leben und unterscheiden Sie zwischen Mindesthaltbarkeitsdatum und Verbrauchsdatum.

Food Waste in der Schweiz

Schweizerinnen und Schweizer werfen pro Kopf und Jahr 90 Kilogramm Lebensmittel weg.

Jedes Jahr werden in der Schweiz zwei Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Ein Drittel aller essbaren Lebensmittel geht verloren. Angebissene Sandwiches, einwandfreie Früchte, abgelaufene Milchprodukte und ganze Mittagessen landen im Hauskehricht. Das sind pro Person und Jahr rund 90 Kilogramm.

Die Dietikerin Sabina Guggenbühl will wie viele andere Limmattalerinnen und Limmattaler aktiv etwas gegen Food Waste unternehmen. Sie hat deshalb ihr Einkaufsverhalten unter die Lupe genommen. Seither kauft sie öfters frische Produkte in kleineren Mengen ein. Immer strikt nach Einkaufszettel. Ausserdem zaubert sie auch aus Essensresten leckere Gerichte.

Wenn Sabina es nicht vermeiden kann, Lebensmittel wegzuwerfen, sammelt die Stadt Dietikon in der Bioabfallsammlung neben dem pflanzlichen Gartenabfall auch ihre organischen Küchenabfall- und Speisereste. Im Vergärwerk Werdhölzli wird der Bioabfall zu Biogas und Kompost. Das umweltfreundliche Biogas heizt Tausende von Wohnungen, komplett CO₂-neutral.

«mindestens haltbar bis»

Viele Lebensmittel sind auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch einwandfrei. Das Datum ist lediglich ein Anhaltspunkt und gibt nicht den Tag an, an dem das Lebensmittel verdirbt! Viel zuverlässiger ist es, wenn wir Lebensmittel mit unseren Sinnen und unserem gesunden Menschenverstand prüfen: Sieht das Produkt einwandfrei aus? Riecht es noch gut? Schmeckt es? Die meisten Lebensmittel sind einige Tage oder sogar Jahre über das Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus haltbar.

  • Teigwaren, Reis, Gries, Mehl, Kaffee, Gewürze, Pflanzenöl, Zucker, Getränke in Pulverform, Getränke in Flaschen: mehrere Jahre über das Datum hinaus
  • Konserven, Gläser und Produkte im Tetrapak: bei unbeschädigter Verpackung mehrere Jahre über das Datum hinaus
  • Biskuits und Schokolade: mehrere Monate über das Datum hinaus
  • UHT-Milch: bis zu zehn Tage über das Datum hinaus
  • Tiefkühlprodukte: mehrere Monate über das Datum hinaus

«zu verbrauchen bis»

Das Verbrauchsdatum gibt bei leicht verderblichen, gekühlt aufbewahrten Produkten an, bis wann sie konsumiert werden sollten.

  • Fleisch, Fertigprodukte: bis 24 Stunden über das Datum hinaus
  • Hackfleisch, Fisch, Meeresfrüchte: Verbrauchsdatum genau einhalten
  • Gekochter Schinken, Terrine, Patés: nach Öffnen der Verpackung innerhalb von zwei Tagen konsumieren
  • Wurstwaren und Hartkäse: bis zwei Wochen über das Datum hinaus
  • Frischkäse, pasteurisierte Milch, Joghurt: zwei Tage bis eine Woche über das Datum hinaus
  • Eier: gut gekocht (z.B. in Gebäck) bis zwei Wochen über das Datum hinaus
  • Hausgemachte Gerichte und gekochtes Fleisch: zwei bis drei Tage über das Datum hinaus

Ältere Personen, Schwangere und kleine Kinder sollten oben genannte Produkte über das Verbrauchsdatum hinaus nicht mehr essen und vor allem das Verbrauchsdatum von Frischprodukten strikt beachten. Wenn die Verpackung aufgebläht oder beschädigt ist, gilt generell: weg damit.