Der Verwaltungsrat trat zwölf Mal zusammen, um die laufenden Geschäfte zu behandeln und die Anträge für das Kontrollorgan auszuarbeiten. Das Kontrollorgan tagte sieben Mal und nahm an einem Workshop mit dem Verwaltungsrat teil. Behandelt wurden die folgenden Geschäfte:

–  Budget 2019 und Mittelfristplanung bis 2022
–  Entlastung des Verwaltungsrats
–  Entwässerung Fahrweid - Beseitigung der Hochwasserproblematik
–  Erneuerungswahl des Verwaltungsrats
–  Frachtengebühren
–  Gesamtfinanzierungskonzept
–  Geschäftsbericht 2017
–  HRM II: Grundlagenentscheide
–  Jahresrechnung 2017
–  Kantonaler Richtplan: Stellungnahme zur Teilrevision 2017
–  Kapazitäts- und Standortplanung Kanton Zürich 2012–2035
–  Konstituierung des Kontrollorgans
–  Konstituierung des Verwaltungsrats
–  Landerwerb - Kauf Coop-Areal
–  Objektschutz Hochwasser KVA
–  Phosphor-Mining im Kanton Zürich
–  Power-to-Gas - Erstellung eines Hybrid-Kraftwerks
–  Regiowärme Gesamtausbau
–  Reglement über die Entschädigung der Delegierten der Trägergemeinden und der Mitglieder des Verwaltungsrats
–  Reporting Beteiligungen: Zürcher Abfallverwertungs AG, Biogas Zürich AG, Swisspower AG, ZAV Recycling AG
–  Reporting: Ausbau Limeco Regiowärme
–  Reporting: Strategie 2030
–  Revisionsbericht Jahresrechnung 2017
–  Workshop Verwaltungsrat und Kontrollorgan zur Strategie 2030
–  ZAV Recycling AG: Statutenrevision und Erhöhung des Aktienkapitals
–  Zuweisung der Kehrichtschlacke der Zürcher KVA zur Schlackenaufbereitungsanlage der ZAV Recycling AG

Die OBT AG prüfte die Rechnung 2017 und empfahl dem Kontrollorgan die Genehmigung.